Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. Drucken

Wir begrüßen Sie auf unseren Internetseiten, auf denen Sie alles Wissenswerte über die Gesellschaft für Geschichte des Weines e.V. (GGW) und deren Aktivitäten erfahren.

Unsere wissenschaftliche Gesellschaft wurde im Jahr 1959 gegründet und hat ca. 800 Mitglieder in ganz Deutschland und dem deutschsprachigen Ausland. Weitere Informationen über unsere Gesellschaft können Sie hier nachlesen.

Veränderung im Vorstand der GGW:

  • Unser neuer Geschäftsführer heißt Prof. Dr. Ernst H. Rühl seit seiner Wahl bei der Mitgliederversammlung am 5.4.2019 in Meersburg.
Dropstop

Neu im Angebot:

Weitere Meldungen:

Soeben erschienen:

  • Mitteilung Nr. 1/2019 mit folgendem Inhalt:
    + Einladung zur Jahrestagung mit Mitgliederversammlung in Meersburg am Bodensee vom 4. bis 7. April 2019 → Programm
    + Aktivitäten unserer Mitglieder
    + Neue Mitglieder in der Gesellschaft
    + Buchbesprechungen
    + Bestellformular für Patenmitgliedschaften
    + Anmeldeformular für unsere Jahrestagung

  • Nr. 195 der Schriften zur Weingeschichte, Wiesbaden 2018:
    + Titel: Carl Remigius Fresenius (1818-1897) und sein Laboratorium – Beiträge zur Weinanalytik, Önologie und Agrikulturchemie im 19. Jahrhundert.
    + Autor: Leo Gros.
    + 144 Seiten mit zahlreichen farbigen Abbildungen.
    + Zum Inhalt: Diese Schrift entstand aus Anlass des 200. Geburtstags von Carl Remigius Fresenius, der 1848 das Chemische Laboratorium Fresenius gegründet hat – Forschungseinrichtung, Ausbildungsstätte und Dienstleistungslabor, aus dem später die Hochschule Fresenius hervorging – und widmet sich erstmalig vor allem den Wein- und Agrikulturchemischen Arbeiten des „Wegbereiters der analytischen Chemie“ und seines Laboratoriums im 19. Jahrhundert. In der Abhandlung sollen vor allem Carl Remigius Fresenius, seine Söhne Wilhelm und Heinrich und ihre Mitarbeiter Carl Neubauer und Eugen Borgmann als Weinchemiker gewürdigt werden.
    + Der Versand dieser Schrift erfolgte an alle Mitglieder zusammen mit der Mitteilung 1/2019 im Februar 2019.

  • Nahezu alle unsere Schriften sind noch bestellbar.

  • Ihre Fragen, Wünsche und Kritiken an die Gesellschaft richten Sie bitte an:
    Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.