Dem Vorsitzenden des Wissenschaftlichen Beirates der Gesellschaft für Geschichte des Weines, Dr. Gerhard Stumm, wurdeim Auftrag des Ministerpräsidenten Kurt Beck von der Umweltministerin Ulrike Höfken in Mainz die Verdienstmedaille des Landes Rheinland-Pfalz überreicht. Die Anerkennung erfolgte für sein umfassendes ehrenamtliches Engagement in der katholischen Kirche, der Politik und beim Naturschutz.

Die Gesellschaft gratuliert ihrem Vorstandsmitglied und schließt sich den Worten der Ministerin Höfken an: „Eine derart breit gefächerte und kontinuierliche Arbeit im Ehrenamt ist wirklich außerordentlich und hat Anerkennung verdient“! Dabei wurde die Arbeit von Dr. Stumm für unsere Gesellschaft noch nicht eigens berücksichtigt.

Dem Mitglied des Wissenschaftlichen Beirates der Gesellschaft für Geschichte des Weines, Dr. Bernd H.E. Hill, wurde anlässlich der Mitgliederversammlung der Ehrenpreis des Weinbauversuchsrings Pfalz überreicht. In seiner Laudatio hob der Pfälzer Weinbaupräsident Edwin Schrank die Verdienste für die Rebenzüchtung und das Sortenwesen hervor. Insgesamt hat Dr. Hill einen wichtigen Beitrag zum erweiterten Sortenportfolio und zur gestiegenen Bedeutung des Anbaugebietes Pfalz in der Rotweinerzeugung geleistet.

Quelle: Der Deutsche Weinbau. 2013, Nr. 2, Seite 38 mit Foto.

Sonderausstellung im Schlossparkmuseum
in Bad Kreuznach,
8.11.2019 bis 31.1.2020

Etikettenausstellung in Oppenheim
Foto: Kurt Diehl, Peter Haag-Kirchner

Wein und Sekt in alten Flaschen

Unser Mitglied Degenhard May wird im Schlossparkmuseum in Bad
Kreuznach eine kleine Ausstellung kuratieren. Die Flaschensammlung soll 151 Flaschen und Karaffen enthalten. Die Sammlung beschränkt sich mit wenigen Ausnahmen auf deutsche Objekte; sie gehören in die Zeit von Anfang 18. bis Anfang 20. Jahrhundert. Dabei sind zwiebelförmige Flaschen, brandenburgische, mecklenburgische, sächsische, bayerische, kurhessische, hannoversche, mainfränkische, gesiegelte, signierte und zahlreiche andere Weinflaschen sowie Karaffen.
Daniela Orben wird die Ausstellung mit modernen Konzeptobjekten aus Weinreben ergänzen.
Am 14.12.2019, um 16 Uhr, wird Degenhard May im Schlossparkmuseum einen Vortrag über „Die Weinflasche. Zur Geschichte eines Kulturguts“ halten.
Einen weiteren Vortrag zum Thema „Die Anfangszeit der Kreuznacher Glashütte 1865–1880“ wird es am 18.1.2020, um 16 Uhr, geben.

Infos zu den Öffnungszeiten des Schlossparkmuseums in Bad Kreuznach


Nr. 56

Verzeichnis der Bibliothek der Gesellschaft für Geschichte des Weines. 1980

€ 3,00

Nr. 69

Fill, Karl; Claus, Paul: Fünfundzwanzig Jahre Gesellschaft für Geschichte des Weines e.V. 1984. 56 Seiten.

€ 4,00

Nr. 145

Claus, Paul: Gesellschaft für Geschichte des Weines. Rückblick 1984-2003. 2004. 98 Seiten.

€ 6,00

Nr. 164 Fünfzig Jahre Gesellschaft für Geschichte des Weines e.V. 1959-2009 . 68 Seiten. (Diese Dokumentation kann hier auch als pdf-Datei gelesen werden.)

€ 5,00

 


Schoene, Renate (Verf.): Bibliographie zur Geschichte des Weines.
Gesellschaft für Geschichte des Weines, Wiesbaden (Hrsg.)
Erschienen sind:
Bibliographie zur Geschichte des Weines:
• 1. Auflage, Hauptband. Mannheim: SVA 1976, 543 Seiten. (antiquarisch verfügbar )
• 1. Supplement 1978,
• 2. Supplement 1982,
• 3. Supplement 1984,
• 2. Auflage mit allen Supplementen. München, New York, Paris: Verlag Saur 1988. ISBN 3-598-10748-X
Die gedruckten Bibliographien sind teilweise noch antiquarisch verfügbar;
fragen Sie bitte bei unserem Literatur-Recherche-Dienst nach.

Die gesamte Weinbibliographie steht auch im Internet zur Verfügung.

 

Ehrung für Prof. Dr. Koch Foto: DWI

Prof. Dr. Hans-Jörg Koch wurde am 17. Januar 2011 mit der Professor-Niklas-Medaille in Silber ausgezeichnet. Diese höchste Auszeichnung des Bundes-ministeriums für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz wurde ihm für seine herausragenden Verdienste um die deutsche Weinwirtschaft von Julia Klöckner, Parlamentarische Staatssekretärin im BMELV, verliehen:
Prof. Dr. Koch hat den einzig umfassenden Kommentar zum Weinrecht erstellt. Darüber hinaus hat er durch seine vielfältige Lehrtätigkeit in den vergangenen Jahrzehnten wesentlich zur Pflege und zum besseren Verständnis des Rechts und der Weinkultur beigetragen. Im Mittelpunkt seiner zahlreichen literarischen Arbeiten standen stets das Anbaugebiet Rheinhessen und das Weinrecht.
Er ist Ehrenmitglied unserer Gesellschaft.

Pressemeldungen zur Auszeichnung von Prof. Dr. Hans-Jörg Koch:
17.1.2011, DWI: Auszeichnung für verdienten Weinrecht-Experten
17.1.2011, BMELV: Parlamentarische Staatssekretärin überreicht Niklas-Medaille

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.