König, Robert (1964-2015)

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. Drucken

Robert König

Robert KÖNIG – Winzer und Weingutsbesitzer in Assmannshausen.
* 1.2.1964 in Wiesbaden;
† 6.11.2015 in Mainz;
Vater: Robert König sen.;
Sohn: Philipp.

Abitur an der Rheingauschule Geisenheim.
1984 Praktika in der Winzergenossenschaft Fellbach und in der Domäne Marienthal (Ahr).
1986–1991 Weinbaustudium an der Hochschule Geisenheim und Diplomarbeit über Steillagenweinbau.
Seit 1980 Mitarbeit im Familienweingut, das sein Großvater, der Bauunternehmer Josef König, und sein Vater zunächst als Nebenerwerbsbetrieb aufgebaut hatten.
1999 Übernahme des inzwischen auf 9,5 ha erweiterten Weinguts als Vollerwerbsbetrieb.
Seine Liebe galt dem Rotwein, besonders aus Spätburgunder und Frühburgunder in den Assmannshäuser Steillagen Höllenberg, Frankenthal und Hinterkirch.
Er war Vorsitzender der Jagdgenossenschaft und leitete seit 1999 den Ortsverein Assmannshausen-Aulhausen, den er im Rheingauer Weinbauverband vertrat.
Zusammen mit Ralf Bengel war er Initiator und Organisator der jährlichen Veranstaltung „Rubinrote Symphonie“.
Das Weingut wird seit dem frühen Tod von seiner Lebensgefährtin, der Weinbautechnikerin Birgit Block, und seinem Sohn Philipp weitergeführt.

Quellen:
• Persönliche Mitteilungen der Familie und des Rheingauer Weinbauverbands.
• Ortsverein Assmannshausen.

Autor:
Prof. Dr. Leo Gros, Geisenheim – Johannisberg